„Kleine Skizze“: Mal-Anleitung von Renate Linnemeier

Renate Linnemeier liebt es, mit Materialien und Themen zu experimentieren. Eines ihrer bevorzugten Themen ist der Mensch, das Portrait, realistisch oder auch grafisch-experimentell. 
Diese schnelle Skizze nach einem Modefoto aus der Vogue ist realistisch angelegt, zeigt aber dennoch einen ganz eigenen Strich: ein spontanes Bild, hervorgegangen aus einen Bleistiftstudie. 
Es macht Freude, solche schnellen Werke in Serie zu malen: Einfach mal ein paar Zeitschriften durchblättern und los geht es.

Immer dabei: der Skizzenblock

Ein Skizzenblock ich Renate Linnemeiers ständiger Begleiter. Hier hält sie Skizzen fest, deren Motive sich unterwegs oder in ihren Kursen präsentieren – figürliche Zeichnungen, Städteansichten und vieles mehr – ein wahres Sammelsurium an Ideen
Es ist wichtig, solche Skizzenblöcke oder -bücher immer parat zu haben, um neue kreative Ideen zu notieren oder interessante Studien vor Ort festzuhalten.

Du brauchst:

  • Skizzenblock mit Zeichenpapier, hier DinA 3
  • weicher Bleistift
  • flüssige Acrylfarbe oder Tusche in Neutralgrau, Karminrot und Supra-Weiß
  • Bambusfeder
  • Aquarellpinsel, mittlere Größe
  • Gefäß mit Wasser
Linnemeier Skizze 1-min

1 Mit einem weichen Bleistift mit ein paar Strichen das Gesicht anlegen. Hilfslinien für die Mittelachse, Augen, Nase und Mund erleichtern das weitere Malen.
Es ist wichtig, noch oben hin genügend Platz für die Stirn und die Frisur zu lassen.

Linnemeier Skizze 2-min

2 Da das Zeichenpapier recht dünn ist, ist es nun eine besondere Herausforderung, hier mit der Tusche zu malen. Das das Papier wird zunächst angefeuchtet, damit die Tusche partiell verlaufen kann.
Mit der Bambusfeder und Tusche in Neutralgrau das Gesicht grob konturieren und die Haare anlegen. Die mit der Bambusfeder oder einer Pipette aufgebrachte Farbe mit dem Pinsel wieder auflösen oder vermalen.
Jetzt schon werden Licht- und Schattenpartien im Haar angelegt und auch die Augen werden schon etwas schattiert.

Die Kunst ist es, im Bild das Wichtige betonen und das Unwichtige weglassen zu können!

Linnemeier Skizze 3-min

3 Das Gesicht ist bisher zu kräftig gewesen, das entspricht nicht der Modefotografie und auch nicht meiner Vorstellung von der Dame. Also werden schnelle Striche in Neutralgrau gezogen.
Gerade die Tatsache, dass es nun mehrere starke Linien gibt, das Ganze also nicht zu „schön“ ist, macht das Bild spannend. Wie sagte schon Picasso: Perfekt ist langweilig.  
Mit Karminrot werden Akzente gesetzt. Mal mit der Feder und mal, etwas weicher, mit dem Pinsel.

Linnemeier Skizze 4-min

4 Das Wichtigste an einem Gesicht sind die Augen, der Blick. Bisher sind diese nur angelegt. Nun wird am Ausdruck gearbeitet, indem die dunklen Partien vertieft und die Wimpern und die Pupillen betont werden. Dafür mit der gut deckenden weißen Tusche Lichter auf die Pupillen setzen.
Die wilde und spezielle Frisur bleibt fast so wie in der ersten spontanen Zeichnung. Gerade die schwungvollen Linien, der Kontrast zwischen bemalter Fläche und hellen Stellen, machen das Bild lebendig.

5 Das dünne Zeichenpapier muss nun erst gut trocknen, sonst wird es zu empfindlich für die weitere Bearbeitung.
Die Augen erhalten mit der Tusche in Neutralgrau und Weiß Tiefe und den gewünschten Ausdruck.
Die Lippen werden nochmals verstärkt und erhalten Schatten.
Zuletzt wird in Rot ein Kleid angedeutet und ein zarter roter Rahmen schließt das Bild nach außen hin ab.

Renate Linnemeier Atelier

Renate Linnemeier

Atelierhaus HANSA9 
Hansastr. 9 
41460 Neuss

weitere Informationen:
www.renate-linnemeier.de

Die Künstlerin hat zwei erwachsene Kinder und ein Enkelkind und lebt mit ihrem Partner, ebenfalls bildender Künstler, in Neuss.
Seit 1988 ist sie als Lehrbeauftragte im Bereich der Bildenden Kunst für Erwachsene, Kinder und Jugendliche an öffentlichen und privaten Institutionen tätig.

Lies auch:

Frauenkopf wehende Haare Acrylfarbe Holzkasten

Kunst als Spannungsfeld

Im Gespräch mit Renate Linnemeier

Cala-sa-Nau-skizze-Mallorca-chrisa-hans-christian-sanladerer

Die Kraft der Zeichnung

Im Gespräch mit Hans-Christian Sanladerer

Linnemeier Dame mit Blumen Beitragsbild

Mal-Anleitung

"Kleine Königin" von Renate Linnemeier

Acrylfarben Palette Borstenpinsel

Atelier-Wissen:

Acrylfarben 1 - Ein Überblick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit akzeptierst du die Datenschutzbedingungen (DSGVO).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.