Kunst als Weg, Leidenschaft und Glück – im Gespräch mit Sue Hiepler

Kunst und die Freude an der Kreativität begleiten Sue Hiepler schon seit ihren Kindertagen. Zur Profession wurde das künstlerische Schaffen aber dann erst nach dem Studium Kommunikationsdesign und Illustration und mit ihrer Arbeit in einer Agentur. Heute arbeitet sie als selbstständige Illustratorin und Künstlerin.

Kreativität in ihrer Vielfalt

Bereits im Studium war es ihr wichtig, möglichst viele verschiedene Techniken kennenzulernen. Angefangen bei der klassischen Akt- und Aquarellmalerei über digitale Illustration bis hin zu verschiedenen Drucktechniken.

„Kunst ist nicht das Resultat, sondern der Weg. Höhen und Tiefen spielen dabei eine wichtige Rolle“.

Dieses Interesse an der breiten Vielfalt spiegelt sich auch in ihren künstlerischen Vorbildern und Inspirationsquellen wieder. Künstler wie Matisse etwa oder Monet inspirieren sie bei ihrer Arbeit täglich, obwohl es auf den ersten Blick kaum Gemeinsamkeit zu ihrer Kunst gibt. Es ist das Spiel mit Formen und Farben, das sie dennoch bei diesen Künstlern fesselt und inspiriert.

Sue Hiepler Post_Coffee Bear kl

Farben, Fantasie und urbanes Leben

Ihren eigenen Stil bezeichnet Sue Hiepler dabei als stilisiert. Wobei sie selbst einräumt, dass sie bei ihren Motiven auch sehr gerne abstrahiert. Für Sue Hiepler steht dabei die naturalistische Wiedergabe ihrer Motive keineswegs im Vordergrund, eher das Gegenteil ist der Fall. Entscheidend ist für die Künstlerin, dass Lebendigkeit, Leichtigkeit und Stimmung an die Stelle von Perfektion und Proportionen treten.

„Mir ist es immer wichtig, nicht zu perfekt oder naturalistisch zu malen. Ich möchte kein Foto imitieren, in dem Perspektiven, Farben und Proportionen perfekt ausgearbeitet sind. Vielmehr liebe ich Fehler im Bild – schiefe Hauswände oder ungewöhnliche Größenverhältnisse.“

Sue Hiepler Post_Coffee Goat kl

Sue Hiepler kombiniert dafür gerne Bleistift mit Aquarellfarben. Dadurch entsteht ein unfertig anmutender und eher skizzenhafter Stil. Dabei liebt sie vor allem Städte, schöne Architektur und die Darstellung urbanen Lebens. Gerade bei urbanen Motiven lässt sie sich von ihren Reisen und dem Entdecken neuer Orte, Menschen und ihrer Geschichten inspirieren.
Große Bedeutung haben für sie auch die Farben selbst.

„In meinen Augen sind Farben alles.“

Es gibt einige KünstlerInnen, die sie nur wegen ihrer der individuellen Farbgebung bewundere. Sie selbst hat sich ihr eigenes Farbschema in ihrem Aquarellkastens zusammengestellt.

Kunst als Weg der Leidenschaft

Sie ist sich sicher, dass man Leidenschaft braucht, um kreativ zu sein. Wenn diese vorhanden ist, entwickele man sich als Künstlerin Stück für Stück weiter. Kreative Übungen, so Sue Hiepler, können zwar helfen, aber das Wichtigste sei, zu verstehen, dass man als KünstlerIn nicht irgendwann ankommt und an einem gewissen Punkt die „perfekte“ Kunst macht.

„Kunst ist nicht das Resultat, sondern der Weg.“

Sue Hiepler MaB_Post_114-min
Sue Hiepler MaB_Post_141-min

Höhen und Tiefen spielen dabei für die Künstlerin eine wichtige Rolle. Beides müsse man aushalten können und das Selbstvertrauen entwickeln, über ein Tief hinaus zu kommen.

„Kreativ wird man dann, wenn man mit offenen, kindlichen Augen durch die Welt läuft.“

Diese Offenheit ist Sue Hiepler sehr wichtig, um einen individuellen und persönlichen Stil entwickeln zu können.
Kunst bedeutet für sie zudem Glück in seiner reinsten Form. Weil es durch die eigenen Hände entstehen kann, ohne viel Geld oder Aufwand.

MAY&BERRY

Dieses Glück teilt die Künstlerin und Buchautorin zusammen mit ihrer Kollegin Yasmin übrigens auch auf instagram unter @mayandberry mit über 80.000 Tausend Abonnenten. Dort und auf der May & Berry-Website mayandberry.com und in ihren Büchern geben beide ihre Leidenschaft für schöne Designs an ihre Leser weiter und kombinieren Lettering und Watercolor-Motive im eigenen Stil.
In Online-Workshops und Livestreams, aber auch offline gibt Sue Hiepler ihr Wissen gerne weiter und vermittelt dort verschiedene Schwerpunkthemen der Aquarellmalerei, allen voran florales Watercolor und urbane Themen. Der eigene Shop hält zudem immer wieder neue Artprints bereit. Sie werden in limitierter Stückzahl angeboten und von Sue und Yasmin einzeln signiert verschickt.

Lies auch:

Angelika Biber: "Frischer Horizont", Acryl und Ölkreide auf Leinwand, fertiges Bild

Mal-Anleitung

"Frischer Horizont" von Angelika Biber

Christin Stapff Blumenstrauß

Mal-Anleitung

Watercolor-Blumenstrauß von Christin Stapff

Leichtigkeit im Bild

Ein Gastbeitrag von Angelika Biber

Buchempfehlung

Farben! Für echte Color Lovers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit akzeptierst du die Datenschutzbedingungen (DSGVO).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.