Mal-Anleitung: „Frischer Horizont“ von Angelika Biber

Angelika Biber arbeitet gerne frei und aus dem Prozess heraus. Abstrahierte Landschaften gehören dabei  zu den Lieblingsmotiven der Künstlerin, die sich gerne auf Spaziergängen durch die Natur bei der Motivsuche inspirieren lässt. 

Fokus setzen

Ihr Werk „Frischer Horizont“ ist ein gutes Beispiel für eine waagerechte Verdichtung. Die Position des Horizonts teilt das Werk ungefähr im Verhältnis des Goldenen Schnitt auf.  Der Fokus des Werks liegt dabei auf dem Vordergrund, da die Horizontlinie eher oben angeordnet ist. Mittig sollte eine Anordnung bei einem solchen Werk niemals ausfallen, denn dies würde zu einer sehr spannungsarmen Anordnung führen. Eine waagerechte Anordnung hat zudem immer eine beruhigende Wirkung.

Du brauchst:

  • Leinwand, 60 x 40 cm
  • Acrylfarben in Olivgrün hell, Gelbgrün, Titanweiß, Türkisgrün, Primärgelb, Königsblau, Ultramarin, Lavendel und Preußischblau
  • Ölkreide in Neon-Orange und Neon-Pink
  • Linolwalze, 8,5 cm breit
  • Borstenpinsel, 10 cm breit
  • Colour Shaper flach, 8 cm breit
  • Colour Shaper mit schräger Spitze

So geht es:

Angelika Biber: "Frischer Horizont" Schritt 1

1 Zunächst mit der Linolwalze Olivgrün durchlässig auf die unteren 2/3 der Leinwandfläche walzen. So ist  der Horizont schon in etwa angelegt, der nie ganz mittig sein sollte.

Angelika Biber: "Frischer Horizont" Schritt 2

2 Dann Gelbgrün und Titanweiß aufwalzen, um die Kanten der Fläche rechts und links unten einzubinden.
Direkt in die dick aufgetragene, noch nasse Farbe mit dem Pinselrücken Kratzspuren hineinritzen. Türkisgrün ebenfalls mit der Linolwalze darüber anordnen. Dabei einmal viel Farbe aufnehmen und diese dann ganz stark auswalzen.

Angelika Biber: "Frischer Horizont" Schritt 3

3 Nun mit dem breiten Borstenpinsel den Himmel nass-in-nass verziehen. Dafür Primärgelb mit Titanweiß verwenden und ein wenig Türkisgrün dazu geben.

Angelika Biber: "Frischer Horizont" Schritt 4

4 Dann Titanweiß nochmals mit dem breiten Pinsel in die Nähe des Horizontes ziehen. Mit dem breiten Colour Shaper und Königsblau Akzente setzen.

Angelika Biber: "Frischer Horizont" Schritt 5

5 Anschließend wird Ultramarinblau mit dem spitzen Colour Shaper eingearbeitet. In die feuchten Flächen mit der Spitze des Shapers Linien hineinkratzen.

Angelika Biber: "Frischer Horizont" Schritt 6

6 Lavendel mit flachem Shaper hinsetzen. Mit dem breiten Borstenpinsel Primärgelb am Himmel verziehen. Zusätzliche Akzente mit Titanweiß und Preußischblau bringen Kontrast am Horizont. Mit der Linolwalze und Grüntürkis im unteren Bildbereich eine Diagonale walzen, um den Blick ins Bild zu führen.

Angelika Biber: "Frischer Horizont" Schritt 7

7 Zum Abschluss, um die Spannung weiter zu erhöhen und Blickpunkte zu schaffen, mit Neon-Ölkreide in Orange und Pink Linien hinein kritzeln. Dabei auch gezielt ein paar „Störer“ und Linien-Diagonalen ins Bild geben.

Angelika Biber beim Malen

Angelika Biber

  • freischaffende Künstlerin und Dozentin in ihrem  Atelier ART FACTORY in Köln-Dünnwald
  • kunstpädagogische Projektmitarbeiterin bei verschiedenen Bildungsträgern
  • Autorin mehrerer Bücher zur experimentellen Malerei

www.atelier-farbraeume.de

Mehr von Angelika Biber auf KUNSTschön:

Ausschnitt "Komplementäre Klänge"

Kunst macht glücklich!

Angelika Biber im Gespräch

KUNSTSCHÖN KOSTENLOS ABONNIEREN

Mit dem Email-Abonnement verpasst du keinen neuen Beitrag mehr! 

Mehr Informationen zum Abonnieren

Mehr über KUNSTschön und unsere Themen 

Behalte es nicht für dich. Teile!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptierst du die Datenschutzbedingungen (DSGVO).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.