Paper Pictures – kleine Kunstwerke aus bemaltem Papier

Schon als Kind liebte Clover Robin das Gestalten mit Schere und Klebstoff.  Das Schneiden und Kleben farbiger Papiere und ihre Komposition zu einem Bild ist ihre eigene „handwerkliche“ Herangehensweise an Kunst.
Die Collage – vom Französischen „coller“, kleben – ist schon lange eine anerkannte künstlerische Ausdrucksform. Kunst-Größen wie Pablo Picasso oder Henri Matisse haben sie gern in ihren Werken verwendet. Für die Verarbeitung in einer Collage eignet sich eine Vielfalt an Material:  Stoffe, Schriftstücke, Naturfunde etc. – Hauptsache, es ist relativ flach und klein oder leicht genug, um sich fest auf dem jeweiligen Malgrund fixieren zu lassen.

Paper Pictures Papier bemalen

Mit bemaltem Papier

Clover Robin hat sich auf selbst bemaltes Papier spezialisiert. Durch die vergleichsweise homogene Erscheinungsform der Papierschnipsel und -formen wirken ihre Collagen klar und fast grafisch. Für mich macht ganz besonders dieser Umstand den Zauber der kleinen Kunstwerke aus. Alles wird nur mit den wichtigsten, charakteristischsten Formen dargestellt und dadurch auf das Wesentliche reduziert. Keine überflüssigen Details, sondern klare Formen und eindeutige Aussagen.

Paper Pictures Anleitung

Inspiration Natur

Cover Robin studiert unter anderem Future Textile Design am Central Saint Martins College of Art and Design in London. Dennoch speist sich ihre Kunst aus persönlichen Erfahrungen und Vorlieben, sie orientiert sich nicht an Trends.

„Auch mein Heimweh nach den Stränden, Wäldern und Mooren Devons, wo ich aufgewachsen bin, floss in meine Arbeit ein: Naturmotive wurden zum herausragenden Merkmal meiner Kunstwerke“, schreibt sie in der Einleitung zu ihrem Buch.

Dabei kommt ihr aber immer ihr Wissen über Künstler, Design und verschiedene Stile, das sie während des Studiums erworben hat, zupass. Besonders angetan hatten es ihr schon damals die Volkskunst, die botanische Kunst und der Stil der 1950er Jahre. Bis heute ist das ganz deutlich in ihren Werken zu erkennen.

Paper Pictures Monstera

Meist baut sie ihre Collagen organisch auf: Sie schiebt die Bestandteile so lange hin und her, bis sie mit dem Arrangement zufrieden ist. Dann erst wird geklebt. So entsteht Schicht für Schicht ein Collage-Bild, dessen Oberfläche durch ihre Unebenheit seine Entstehung dokumentiert. Diese Tiefenwirkung, so ist sie überzeugt, könnte man niemals mit Farben und Stiften und schon gar nicht mit digitalen Bildern erreichen.

In ihrem Buch erklärt Clover Robin zunächst die Grundlagen des Collagierens. Dazu zeigt sie die geeigneten Klebstoffe, Papiersorten etc. und gibt Tipps zum Bemalen von Papier sowie dem Aufbewahren der wertvollen Schnipsel. Dann folgt eine ausführlich bebilderte und erklärte Grundanleitung zur Collage.

Paper Pictures Wildblumen-Schrift

Vom Papierschnipsel zum Bild

Was mir besonders gut gefällt, sind die nach Themen sortierten Motive. Einen wichtigen Teil stellen die Blumen und Pflanzen dar, aber auch Insekten und Vögel, Häuser, und Menschen werden vorgestellt. Dabei werden jeweils die Bestandteile des Collage-Motive einzeln gezeigt und dann kombiniert als fertige Komposition. So fällt das Nacharbeiten – wenn gewünscht – ganz leicht, lässt aber auch sehr viel Raum für eine eigene Umsetzung.

Auf die Motivbereiche folgt ein umfangreiches Kapitel zu „Landschaften und Bildkomposition“. Hier erklärt sie, wie man ein Bild aufbauen kann, und geht auf verschiedene Szenerien ein, wie z. B. Berg- oder Küstenszenen. Außerdem sehr interessant, besonders für die individuelle Umsetzung, etwa von Urlaubseindrücken, ist das Kapitel „Collagen nach Fotovorlagen“.
Und ein echtes Highlight, finde ich, sind die Schriften und Muster. Die handgeschriebenen Botschaften des Lettering sind immer noch aktuell, aber Clover Robin zeigt, dass es auch mit Papierabschnitten geht!

Paper Pictures Pflanzen

Kindheitserinnerungen

Das Buch selbst ist ein kleines Kunstwerk: Das liebevolle, aber klar strukturierte Layout ergänzt sich stimmungsvoll mit sanften Farben und der Druck auf umweltfreundlichem FSC-Papier leistet seinen Beitrag zur Nachhaltigkeit.
Eine schöne Anregung, selbst mit wenig Aufwand kreativ zu werden! Und auch wenn man gerade keine Lust haben sollte, Schere und Kleber in die Hand zu nehmen: „Paper Pictures“ ist einfach ein schönes Buch! Mich jedenfalls erinnert es etwas an die Kreativprojekte meiner Kindheit. Ich werde es also ganz sicher mit einem Lächeln auf den Lippen gern öfter einmal durchblättern.

 

Paper Pictures

Illustrative Bilder aus bemaltem Papier

Clover Robin

20,3 x 25,4 cm, 152 Seiten
Klappenbroschur, 
durchgehend farbige Abbildungen
Haupt Verlag
ISBN: 978-3-258-60203-5

24.90€

 

Lies auch:

Angelika Biber: "Frischer Horizont", Acryl und Ölkreide auf Leinwand, fertiges Bild

Mal-Anleitung

"Frischer Horizont" von Angelika Biber

Ausschnitt "Komplementäre Klänge"

Kunst macht glücklich

Im Gespräch mit Angelika Biber

Robert Süess, "Zusammenhalt", Mischtechnik auf Leinwand

Expressive Acrylmalerei

Im Gespräch mit Robert Süess

Große Ölbilder Atelier Tania Strickrodt

Innere und äußere Landschaften

Im Gespräch mit Tania Strickrodt

KUNSTSCHÖN KOSTENLOS ABONNIEREN

Mit dem Email-Abonnement verpasst du keinen neuen Beitrag mehr! 

Mehr Informationen zum Abonnieren

Mehr über KUNSTschön und unsere Themen 

Behalte es nicht für dich. Teile!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptierst du die Datenschutzbedingungen (DSGVO).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.