Mal-Anleitung: „Lama“ von Christin Stapff

Christin Stapff verzaubert auf ihrem Instagram-Account maedchenkunst ihre Follower täglich mit bezaubernden Watercolor-Illustrationen. Die kleinen Kunstwerke sind einfach und überschaubar gehalten und machen dadurch Lust, auch selbst einmal zum Pinsel zu greifen. Hier zeigt sie, z. B. ein Lama in einer Kaktuswüste entsteht, und gibt Einblick in die Farbwirkung.

Farbharmonie

Die Farbwirkung ist harmonisch: Mit drei verschiedenen Grüntönen und einem gelben Hintergrund bedienen wir uns der analogen Farbpalette. Der Braunton des Lama fügt sich harmonisch in die analogen Farben mit ein. Mit der Komplementärfarbe Violett setzen wir am Ende noch einen Farbakzent in Form der Blüten, die dadurch hervorstechen, aber das Bild nicht dominieren.

Du brauchst:

  • Aquarellpapier
  • Aquarellfarben in Kadmiumgelb, Umbra, Preußischblau, Violett und Sapgrün
  • Aquarellrundpinsel Gr. 8, 4, 2 und 1
  • Mischpalette
  • Bleistift und Radiergummi
  • Gefäß mit Wasser

Und so geht es:

Christin Stapff www.maedchenkunst.de Anleitung Lama 1
Christin Stapff www.maedchenkunst.de Anleitung Lama 2

1 Mit groben geometrischen Formen planen wir zunächst die Illustration. Dabei ist das Lama von verschiedenen Kakteenarten umgeben. Die Anordnung wird mit einfachen Formen festgelegt.
Dann wird vor allem das Lama detaillierter ausgearbeitet und auch die  Kakteen erhalten präzisere Formen. Alle anderen Details arbeiten kommen mit Farbe und Pinsel ganz am Schluss ins Bild. Vor Malbeginn werden die Bleistiftstriche etwas ausradiert, so dass sie deutlich transparenter, aber noch zu sehen sind.

Christin Stapff www.maedchenkunst.de Anleitung Lama 3

2 Mit klarem Wasser und dem  Pinsel Gr. 8 wird der Hintergrund mit Wasser angefeuchtet. Dabei werden das Lama und die Kakteen ausgespart. Auf die noch feuchte Fläche wird ein transparentes Kadmiumgelb gegeben. Darin verläuft die Farbe ganz von allein und verleiht dem Hintergrund so einen typischen Aquarell-Look verleiht.

Christin Stapff www.maedchenkunst.de Anleitung Lama 4

3 Wenn der Hintergrund gut getrocknet ist, werden die Kakteen und das Lama mit einer ersten transparenten Farbschicht gemalt. Für die Kakteen wird Sapgrün, Blaugrün (Sapgrün und Preußischblau) und Gelbgrün (Sapgrün und Kadmiumgelb) verwendet. Hier für mehr Dreidimensionalität schon darauf achten, dass die rechte Seite der Kakteen heller bleibt als die linke!

Christin Stapff www.maedchenkunst.de Anleitung Lama 5

4 Erst wenn diese Schicht getrocknet ist, kommt eine zweite Farbschicht in Grün darüber. Dabei bekommen die runden Kakteen hellgrüne Striche, die um den Pflanzenkörper verlaufen. Auch die Schattenbereiche der übrigen Kakteen werden hier schon dunkler gemalt.
Das Lama bekommt eine erste Schicht in hellem Umbra.

Christin Stapff www.maedchenkunst.de Anleitung Lama 7

5 Mit einem leicht dunkleren Umbraton werden die Schattenbereiche auf das Lama getupft. Diese Tupfen bringen Struktur in das Fell des Lamas und lassen es wuschelig aussehen. Die Schattenbereiche liegen vor allem am Kopf, unter dem Bauch und in den hinteren Bereichen der Beine.
Ist diese Schicht getrocknet, wird Umbra mit nicht mehr ganz so viel Wasser angemischt. Damit kommt eine zweite Schattenschicht auf das Lama. Das sorgt für mehr Kontrast.

Christin Stapff www.maedchenkunst.de Anleitung Lama 8

6 Mit einem ganz dunklen Umbra werden noch ganz wenige letzte Punkte aufgetupft. Außerdem entstehen die Blüten der Kakteen in einem Violett und die blaugrüne Kakteenpflanze bekommt mit einem deckenderen Farbton nun auch noch dunklere Schattenbereiche.

Christin Stapff www.maedchenkunst.de Anleitung Lama 9

 7 Das Sapgrün wird mit etwas Preußischblau und Umbra abgedunkelt, um die Schattenbereiche der hinteren Kakteen damit einzustreichen. Anschließend werden für eine ausgeglichene Farbwirkung drei weitere violette Blüten auf den Boden gemalt.

Christin Stapff www.maedchenkunst.de Anleitung Lama 11

8 Das Violett wird mit Umbra abgedunkelt und kann nun in kleinen Punkten auf die Blütenmitte aufgetupft werden. Das gibt den Blüten Tiefe. Danach kommen mit dunkleren Grüntönen die letzten Details auf die Kakteen. Die hinteren Kakteen erhalten längliche Striche für mehr Struktur und die vorderen runden Kakteen halbrunde vertikale Striche mit kurzen Strichen, die die Stacheln darstellen sollen.

Christin Stapff www.maedchenkunst.de Anleitung Lama 12

9 Zum Schluss erhält der blaugrüne Kaktus ganz kleine Punkte an den Rändern seiner Blätter, was ihn stachelig aussehen lässt. Mit dem Sapgrün wird als Abschluss der Illustration nun noch vereinzelt Gras auf den sandigen Boden gemalt.

Christin Stapff www.maedchenkunst.de Anleitung Lama fertig
Christin Stapff @maedchenkunst

Christin Stapff

www.maedchenkunst.de

Instagram: @maedchenkunst

  • Illustratorin, Kreativbuch-Autorin und Designerin
  • mehrere Publikationen, u. a. „Florales Watercolor“ im Frech Verlag und – ganz neu! – „Farben! – Für echte Color Lovers“ mit vielen kreativen Tipps und praktischem Wissen rund um Aquarell- und Gouachefarben, erschienen im Christophorus Verlag
  • Ihr Wissen und ihre Inspiration gibt sie in Online-Kursen, Kreativratgebern und kostenlosen Tutorials an Malinteressierte weiter.

Lies auch:

Kunst ist Lebensfreude

Im Gespräch mit Christin Stapff

Paper Pictures Eingangsbild

Buchempfehlung

Paper Pictures: Kleine Kunstwerke aus bemaltem Papier

Christin Stapff Blumenstrauß

Mal-Anleitung

Watercolor-Blumenstrauß von Christin Stapff

Angelika Biber: "Frischer Horizont", Acryl und Ölkreide auf Leinwand, fertiges Bild

Mal-Anleitung

"Frischer Horizont" von Angelika Biber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit akzeptierst du die Datenschutzbedingungen (DSGVO).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.