Urban Watercolor Journey

Es gibt viele Bücher, die außen auf dem Cover mehr versprechen als sie im Inneren auch wirklich leisten können. Bei diesem Buch ist es aber eher umgekehrt: Der Inhalt umfasst sehr viel mehr als der Buchtitel erahnen lässt, denn die Autorin Sue Hiepler nimmt die Leser mit auf eine spannende und umfassende Watercolor-Reise. Sue Hiepler begeistert als Teil des Creative Studios „May & Berry“ auch auf ihrem Instagram-Account @mayandberry und in Workshops mit ihren liebevollen Illustrationen. 

Individuelle Motivideen und beliebte Aquarelltechniken

Die Reise mit dem Aquarellkasten und dem Pinsel beinhaltet dabei nämlich längst nicht „nur“ die kreative Gestaltung von Architektur und urbanen Szenen. Sue Hiepler liefert neben ihren liebevollen Motivideen vor allem jede Menge Grundlagen- und Fachwissen zu den wichtigsten Aquarelltechniken. Sie bietet gut nachvollziehbares, praxisnahes Wissen zur beliebten Aquarelltechnik. Dabei holt sie mit Themen wie Farblehre, Farbkomposition, Weißräume und Perspektive sowohl den Anfänger wie den Profi bei seinem Kenntnisstand ab. Frei nach dem von ihr im Buch zitierten Henri Matisse:

„Master the basics, then be expressive.“

Sue Hieplers nachvollziehbar präsentiertes Fachwissen und die schönen Illustrationen inspirieren und ermutigen dazu, den eigenen Stil zu finden und zu entwickeln.

Individualität versus Perfektion

Und hierin liegt auch eine der Besonderheiten des Buches, denn Sue Hiepler geht es bei ihren Arbeiten nicht um Perfektion. Das Gefühl des Ausdrucks, die eigene und einzigartige Handschrift wird von ihr in den Vordergrund gerückt. Der eigene Stil ist wichtiger, diesen gilt es zu entwickeln. So will die Künstlerin nicht nur den Einstieg in die beliebte Aquarellmalerei erleichtern und ihr Wissen zum Thema Watercolor mit speziellem Fokus auf dem Urban Watercolor mit ihren Lesern teilen. Sie möchte auch dazu ermutigen, den eigenen Stil zu entwickeln und weiter auszubauen. Es gilt, die eigene Geschichte und die eigene Inspiration auf das Papier zu bringen. Es geht nicht um die bloße, genaue und realitätsgetreue Wiedergabe des Gesehenen. Mit diesem Leitthema nimmt sie deutlich den Druck vom Kreativen und zeigt künstlerische Frei- und Spielräume.

Inspirationen sammeln und Freiräume schaffen

Sue Hieplers „Urban Watercolor Journey“ zeichnet sich außerdem durch die vielen abwechslungsreichen und originellen Motive aus, die Lust machen, sich auf die Suche nach eigenen Inspirationen zu gegeben.
Ihre Motive machen auch deutlich, wie wichtig es ist, offen für Neues zu sein und es zu bleiben. Damit man sich als Künstler immer wieder an Neues wagen und sich ausprobieren kann. Daher ist dieses Buch auch vor allem eines: eine Reise hin zum eigenen Stil und zur Freude, die man auf dieser Reise bereits entwickeln kann. Denn diese Freude am eigenen kreativen Prozess ist so viel befriedigender als das Streben nach Perfektion und dem Hinterherhetzen nach Idealen. Der künstlerische Freiraum, den man sich hierbei erwirbt, wandelt sich unmittelbare in kreative Energie um und bietet so viel mehr Möglichkeiten – wiederum ganz im Sinne Henri Matisse:

„Make up your own rules!“

Urban Watercolor Journey

Deine Reise mit dem Aquarellkasten und Pinsel

Sue Hiepler

19,0 x 24,5 cm, 160 Seiten, Flexocover mit Lesebändchen,
Community Editions

ISBN 978-3-96096-137-6
20,- €

Lies auch:

Angelika Biber: "Frischer Horizont", Acryl und Ölkreide auf Leinwand, fertiges Bild

Mal-Anleitung

"Frischer Horizont" von Angelika Biber

Christin Stapff Blumenstrauß

Mal-Anleitung

Watercolor-Blumenstrauß von Christin Stapff

Leichtigkeit im Bild

Ein Gastbeitrag von Angelika Biber

Buchempfehlung

Farben! Für echte Color Lovers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit akzeptierst du die Datenschutzbedingungen (DSGVO).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.