Skandinavische Glaskunst vom Feinsten

Ich war in diesem Sommer in Schweden und Norwegen. Was das mit diesem Blog zutun hat? Nun, die Glaskunst ist in diesen Ländern legendär und ein Besuch in den Glashütten vor Ort lohnt sich allemal. Etwa im småländischen Hochland, das nicht nur von zahlreichen Seen, Mooren und einsamen Wäldern geprägt ist, sondern in der Region Glasriket (Glasreich) auch die bekanntesten Glashütten Schwedens beheimatet.

Der Polarbär von Magnor Masters.
Der Polarbär von Magnor Masters.

Gläserne Kunst aus Norwegen

In Norwegen zählt die Magnor-Glashütte zu den ältesten ihrer Art. Gegründet wurde sie bereits 1896. Heute kennzeichnet innovatives Design die Werkstücke, und verschiedene Designer arbeiten für das Glaswerk. An der Kristallfigur des Polarbären von Magnor Masters konnte ich in Bergen einfach nicht vorbeigehen. Mitten im berühmten historischen Hanseviertel Bryggen an der alten Landungsbrügge mit ihren bunten Holzhäusern befindet sich ein Store mit hochwertigen Glaswaren und Skulpturen von Magnor.

Der Polarbär im warmen Stimmungslicht (Foto: Britta Sopp).
Der Polarbär im warmen Stimmungslicht (Foto: Britta Sopp).

Glaskunst im Wohnzimmer

Der Eisbär erfreut uns nun das ganze Jahr über. Aber er ist eben auch ein gutes Beispiel für Kunst, die uns in unserem Alltag begleitet. In unserem Blog KUNSTschön nennen wir sie EverydayArt.

In der Weihnachtszeit erhält unser norwegischer Gast Gesellschaft von zwei farblich passenden Teelichtern. Diese hier stammen aus der Collection der Firma Fink. So fügt er sich wunderbar in meine aktuelle Weihnachtsdekoration ein.

Fotos: Britta Sopp

KUNSTSCHÖN KOSTENLOS ABONNIEREN
Mit dem Email-Abonnement verpasst du keinen neuen Beitrag mehr! 


Lies auch:

New York Christman – Rezepte und Geschichten

Sin duda ..
Kindermode mit künstlerischem Touch

Kunstformen der Natur:
Ausstellung im Hessischen Landesmuseum für Kunst und Natur, Wiesbaden

Gemeentemuseum Den Haag

Die Farben des Winters

Behalte es nicht für dich. Teile!

Eine Antwort auf „Skandinavische Glaskunst vom Feinsten“

  1. Wir waren mit dem Sohn auf einer Messe, wo wir interessante Tiergestalten aus Glas gesehen haben. Einige wurden von uns zur Erinnerung gekriegt. Ab und zu wird die Versammlung durch die neuen Exemplare ergänzt. Mir scheint es schön, dass das Kind seinen ästhetischen Geschmack dadurch entfalten kann und dass er so sorgfältig die Glasfiguren pflegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptierst du die Datenschutzbedingungen (DSGVO).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.