Mal-Anleitung: „Küstenflug“ von Robert Süess

Die Küste hat es Robert Süess so sehr angetan, dass er ihr mit seiner experimentellen Acryl- und Mixed Media-Malerei gleich mehrere Bilder gewidmet hat. Das hier bereits gezeigte Bild „Küstenblau“ ergänzt „Küstenflug“ in Farbigkeit und Material, so dass beides auch als Diptychon gesehen werden können. Thema mit  völlig abstrakt um. 

Schichten verdichten

Robert Süess baut seine Bilder Schicht für Schicht auf. So verdichten sich Farbigkeit und Struktur mit jedem Farbauftrag. Seine Farben reichert er dafür mit Strukturpasten, die es für die Acrylmalerei in vielen Ausführungen gibt, an. Manchmal verwendet er aber auch Materialien aus anderen Bereichen, wie z. B. Asche, Sand und Baumaterialien in verschiedensten Feinheiten und Konsistenzen. Acrylfarbe eignet sich für diese Malweise besonders, weil sie sich unkompliziert mit den verschiedensten Materialien mischen lässt. 
Für „Küstenflug“ wurden die Grundformen zunächst grob mit mit Kohlestiften vorskizziert. Dann folgte ein erster Aufbau von unterschiedlichen, teils stark kontrastierenden Strukturen aus Papiertüchern und Seidenpapier.

Du brauchst:

    • Leinwand, 100 x 80 cm
    • Acrylfarben in Phthaloblau hell, Türkisgrün, Graugrün, Olivgrün, Titanweiß, Falunrot und Preußischblau
    • Öl-Pastellkreide in Türkisgrün
    • Antiktusche in Senegalblau
    • Tusche in Schwarz
    • Kohlestifte
    • Bitumen flüssig, wasserabstoßend
    • Holzasche, Baugips, Fugenmörtel und  Bodenausgleichsmasse
    • Holzleim wasserfest, transparent auftrocknend
    • Borstenpinsel, 2, 6 und 10 cm breit
    • Plastikspachtel mit Holzgriff

So geht es:

1 Den Untergrund und damit die Basis für die nächsten Schritte bildet eine Collage aus Seidenpapier, das mit Acrylbinder fixiert wird. Dann eine großzügige Schicht von Flüssigbitumen auftragen. Nach dem Trocknen zwei weitere Schichten mit Grundierweiß bzw. blauweißer Farbe zart über das Bild legen. Dazu einen breiten Flachpinsel mit langen Haaren ohne Wasser verwenden.

Robert Süess Küstenflug 01

2 Während des Trocknens der letzten beiden Schichten mit dem Pinselende emotional-großzügige typografische Spuren ziehen. In diese feine, beige-braune Holzasche einstreuen. Weitere Strukturen folgen mit Fugenmörtel und Holzleim. Diese nach gänzlichem Auftrocknen nochmals leicht mit einem trockenen Pinsel und Titanweiß überziehen. Damit entstehen neue Relief-Elemente.

Robert Süess Küstenflug 02

3 Großflächig und großzügig hellblaue, türkisfarbene und weiße Acrylfarbe mit einem breiten Pinsel mischen, gefühlvoll auftragen und gleichmäßig verstreichen. Die auf diese Weise reduziertem Flächen verbinden verschiedene Schichtelemente zu einer einheitlichen, aber trotzdem lebhaften, gehaltvollen Oberfläche.

Robert Süess Küstenflug 03

4 Nun Bodenausgleichsmasse mit Holzlein und Wasser vermischen und mit Acrylfarbe blaugrau einfärben. Diese Mischung mit einem breiten Holz-Gummispachtel auftragen und so konkrete, starke und damit dominierende Formen in die Komposition setzen.

Robert Süess Küstenflug 04

5 Nach gutem Austrocknen der Material- und Farbschichten mit Öl-Pastellkreide in Türkis gezielt Farb- und Formenelemente  setzen. Dabei darauf achten, mit den neuen Elementen bestehende Bildteile möglichst zu verbinden und damit zu einer einheitlichen Bildaussage zu verdichten.

Robert Süess Küstenflug 05

6 Anschließend mit Tusche feine lineare Akzente setzen. Durch das Verdünnen und großzügige Auftragen derTusche kann man den Spielraum für das Experimentieren und für neue Ausdrucksmöglichkeiten noch erweitern. Hier wurde mit Tusche Senegalblau der Gesamtausdruck des Bildes farblich konkretisiert. 

Robert Süess Küstenflug 06

7 Zum Abschluss kann mit sogenannten „Eye-Catchern“ die Bildspannung weiter erhöht werden. Das geschieht in diesem Werk einerseits mit den zusätzlich hineingekritzelten Linienelementen in türkisfarbener Öl-Pastellkreide. Anderseits schafft man mit der quadratischen Form in Falunrot einen gezielten Blickfang in Komplementärkontrast.

Robert Süess Küstenflug 07
Robert Süess

Robert Süess

Robert Süess ist freischaffender Künstler, Galerist, Buchautor und Lebensberater.

  • 1950 geboren in Luzern/CH
  • 1968 Studium der Typographie, Kunstgewerbeschule Luzern, Kunstschule Zürich.
  • 1980 – 2004 Studium der Malerei an namhaften Kunstakademien
  • seit 1999 Vertiefung in Akt- und abstrakter Malerei an Sommerakademien und Bildungsreisen in Italien, Spanien, Ägypten, Griechenland, Japan und Finnisch-Lappland
  • Zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen
  • Vertretungen in Galerien im In- und Ausland; Teilnahme an Messen und Gruppenausstellungen; Arbeiten in privaten und öffentlichen Sammlungen
  • seit 2006 international als Dozent für experimentelle Malerei an bekannten Akademien im deutschsprachigen Raum Europas tätig

www.sueess.ch

Mehr von Robert Süess auf KUNSTschön:

Süess, Hingabe, Mischtechnik auf Leinwand

Auf unserer Malkurse-Seite findest du aktuelle Malkurse von Robert Süess und anderen Künstlern.

Lies auch:

Konzentration im Bild Biber Beitragsbild Ausschnitt

Konzentration und Fokus im Bild

Ein Gastbeitrag von Angelika Biber

Bernd Brach Wachsmalerei

Wachsmalerei im Hier und Jetzt

Im Gespräch mit Bernd Brach

Angelika Biber: "Frischer Horizont", Acryl und Ölkreide auf Leinwand, fertiges Bild

Mal-Anleitung

"Frischer Horizont" von Angelika Biber

Acrylic Pouring Acrylic Pouring Cup Flip 20

Mal-Anleitung

Acrylic Pouring von Helga Budde-Engelke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit akzeptierst du die Datenschutzbedingungen (DSGVO).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.