Mal-Anleitung: „Kleine Serie“ von Andrea Rathert-Schützdeller

Formen, Farben und vor allem Intuition spielen eine sehr große Rolle, wenn Andrea Rathert-Schützdeller malt. Ihre abstrakten Werke spielen dabei mit Schichten und Strukturen. Gern setzt sie sich auch mit einem Thema auseinander, indem sie es sich seriell erschließt.

Strukturen und Schichten in Serie

Schicht um Schicht setzt sie so Strukturen, Formen und Farben übereinander. Die Serie ermöglicht es dabei, in einem zusammenhängenden Kontext Varianten umzusetzen und andere Herangehensweisen zu erproben.
Hier zeigt Andrea Rathert-Schützdeller, wie ihre kleine Serie „Auf dem Weg zu mehr Transparenz“ entstanden ist.

Du brauchst:

  • 3 quadratische, stabile Keilrahmen
  • Acrylfarben in Weiß, Mittelgrau, Paynesgrau und Schwarz, 
  • Binder
  • Urgesteinsmehl oder Steinkreide und Marmormehl
  • Pinsel: Silikonpinsel, Borstenflachpinsel, Lasurpinsel (Breite jeweils abhängig von der Leinwandgröße)
  • Naturkohle
  • Flache Palette, flaches Leergefäß (z. B. von Eiscreme), kleines Leergefäß (z. B. Joghurtbecher)
  • Spachtel: Malmesser, Malerspachtel, großer Flachspachtel (oder Japanspachtel)
  • Pastellfixativ
  • ansonsten: Sprühflasche mit Wasser, Fön, ggf. Abdeckplane

1 Zuerst je eine Leinwand mit dem Flachpinsel in Weiß, Mittelgrau und Schwarz grundieren. Dann die Grundierung gut trocknen lassen.

Rathert-Schuetzdeller, Grundierung in schwarz, weiß und mittelgrau

2 Mit dem Silikonpinsel nun jeweils eine Fläche aufbringen: grau auf schwarzem Grund, weiß auf grauem Grund und Schwarz auf weißem Grund. Dabei sollten die Flächen bei jedem Bild eine andere Form und „Verankerung“ an den Bildrand haben.
Der Silikonpinsel ermöglicht eine gleichzeitig deckende und lasierende Arbeitsweise.

Rathert-Schuetzdeller, mit Silikonpinsel mittelgrau
Rathert-Schuetzdeller, mit G-Silikonpinsel titanweiß
Rathert-Schuetzdeller, mit G-Silikonpinsel schwarz auftragen

3 Dann Urgesteinsmehl und Binder auf eine Palette geben und  daraus eine weiche Spachtelmasse anrühren, indem beide Komponenten kräftig mit dem Spachtel oder Malmesser vermengt werden. Je nach Bedarf auch etwas Wasser hinzufügen oder den Binder vorab verdünnen. Die Masse sollte eine sämige bis leicht feste Konsistenz besitzen.

Rathert-Schuetzdeller, Urgesteinsmehl und Binder auf Palette
Rathert-Schuetzdeller, vermengen Mehl und Binder

4 Anschließend die Urgesteinsmehl-Masse auf alle drei Leinwände verteilen und stellenweise auftragen. Dann mit der Kohle Zeichnungen in die feuchte Masse und auf trockenen Grund setzen.
Auch diese neuen Flächen sollten sich auf jedem Bild  in Form und Bildrandverankerung unterscheiden und einen Bezug zur schon angelegten Farbfläche haben.
Trocknen lassen.

Rathert-Schuetzdeller, Urgesteinsmehlspachtelmasse mit Spachtel verteilen und Kohlestriche
Rathert-Schuetzdeller, Urgesteinsmehlspachtelmasse mit Spachtel verteilen und Kohlestriche
Rathert-Schuetzdeller, Urgesteinsmehlspachtelmasse mit Spachtel verteilen und Kohlestriche

5 Nun eine Spachtelmasse aus Marmormehl und Binder herstellen. Dazu das Marmormehl auf die eine Seite eines Rührgefäßes gegeben und den Binder auf die andere Seite. Mit dem Malerspachtel beide Zutaten vermischen. Für eine sehr grobe Struktur das Marmormehl nur unterheben und nicht verkneten.
Danach die Spachtelmasse mit dem Malerspachtel auf die Leinwänd bringen und mit dem Flachspachtel verteilen. Den Spachtel dabei ohne viel Druck und in einem flachen Winkel führen.

Rathert-Schuetzdeller, Marmormehl in Schale
Rathert-Schuetzdeller, Spachtelwerkzeug

Anschließend die Masse mit einem Heißluftfön trocknen oder wenn dieser nicht vorhanden ist, mit einem Haushaltsfön auf höchster Stufe. Unter Hitze reißt die Spachtelmasse besser. Dann alles gut trocknen lassen.

Tipp

Die Werke während des Malprozesses immer wieder eingehend betrachten und schauen, welche Richtung und Reihenfolge passend ist.

Rathert-Schuetzdeller, Marmormehlmasse mit Spachtel verteilen
Rathert-Schuetzdeller, Marmormehlmasse mit Spachtel verteilen
Rathert-Schuetzdeller, Marmormehlmasse mit Spachtel verteilen

6 Aus etwas Paynesgrau und Wasser eine Lasur herstellen und mit dem Lasurpinsel auftragen. Dabei die Lasur frei über die Bildfläche laufen lassen und etwas Wasser hineinsprühen, so dass Laufspuren entstehen. Ruhig ein paar Stellen frei lassen.

Rathert-Schuetzdeller, Lasur mit Lasurpinsel in paynesgrey

7 Nun von der schwarzen Acrylfarbe eine kleine Menge in ein Schälchen geben und  etwas Wasser hinzufügen. Die Konsistenz sollte nicht ganz so flüssig wie bei der Lasur sein.
Mit dem Lasurpinsel markante Linien setzen, die jedes einzelne Bild unterstützen – aber auch eine Verbindung zum nächsten darstellen.
Dann alle Bilder auf eine Abdeckplane auf den Boden legen und gezielt Farbspritzer aufbringen. Dazu etwas von der verdünnten Farbe mit dem Pinsel aufnehmen und in einer lockeren, aber kräftigen Handbewegung auf die Bilder spritzen.

Rathert-Schuetzdeller, markante Striche und Spritzer

8 Nach dem Trocknen geht es zum „Finish“.
Die drei Bilder noch einmal in unterschiedlicher Reihenfolge und/oder Richtung sichten. Bei Bedarf mit Pinsel und Acrylfarbe weitere Veränderungen vornehmen, z. B. um Flächen genauer zu begrenzen, Elemente zu betonen, Farben aufzufrischen oder Bildübergänge zu schaffen.
Da die Kohle eventuell nicht an allen Stellen gebunden ist, empfiehlt sich der Gebrauch von Pastell-Fixativ.

Rathert-Schuetzdeller, Auf dem Weg zu mehr Transparenz 1
Rathert-Schuetzdeller, Auf dem Weg zu mehr Transparenz 3
Rathert-Schuetzdeller, Auf dem Weg zu mehr Transparenz 2
Andrea Rathert-Schützdeller, "Auf dem Weg zu mehr Transparenz 1 - 3"

Andrea
Rathert-Schützdeller

Vöcklinghauser Str. 8
45130 Essen

Atelier:
AndreARS Galerie und Atelier
Steeler Str. 330
45138 Essen

0173 516 25 45
0201 40 67 72
ars.essen@email.de

Andrea Rathert-Schützdeller
Andrea Rathert-Schützdeller (© bildwerkeins_paulwalther)

Lies auch:

Expressive Abstraktion

Im Gespräch mit Andrea Rathert-Schützdeller

Rathert-Schützdeller, Walzentechnik

Mal-Anleitung

"Malen mit der Farbwalze" von Andrea Rathert-Schützdeller

Angelika Biber: "Frischer Horizont", Acryl und Ölkreide auf Leinwand, fertiges Bild

Mal-Anleitung

"Frischer Horizont" von Angelika Biber

Blütenreise BusseSeewald

Buchempfehlung

Blütenreise: Die Fantasie auf Reisen schicken

Eine Antwort auf „Mal-Anleitung: „Kleine Serie“ von Andrea Rathert-Schützdeller“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit akzeptierst du die Datenschutzbedingungen (DSGVO).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.