Gedankenflug

Gedankenflug – Zitate, Gedichte und mehr

Zitate, Aphorismen und Gedichte zur Kunst und zum Leben überhaupt können wertvolle Denkanstöße bieten. Mal zeigen sie uns die Dinge von einer anderen, vorher vielleicht gänzlich unbeachteten Seite. Und mal weisen sie uns auf einen völlig neuen Sachverhalt hin, mit dem wir uns noch gar nicht beschäftigt hatten.
Möglicherweise decken sie aber auch eigene Vorurteile auf, Meinungen, die wir als objektiv und gesetzt angesehen haben. Aber dadurch entsteht ebenso die Möglichkeit, Dinge anders zu sehen.
Manchmal bringen Sie uns auch zum Schmunzeln, zum inneren Lächeln, wenn sie Wahrheiten zum Ausdruck bringen, die in Worte zu fassen wir uns selbst vielleicht nicht getraut hätten.

„Jede Kunst schließt ein Handwerk in sich ein; das Handwerk der Kunst nenne ich den Teil derselben, der gelehrt und gelernt werden kann; wo das Handwerk aufhört, da beginnt erst die eigentliche Kunst.“

Otto Ludwig

Lesen.

Wenn ich lese
hebe ich ab,
wenn ich lese
steig ich hinab,
wenn ich lese
bin ich erkoren,
wenn ich lese
bin ich verloren,
wenn ich lese
könnte ich fliegen,
wenn ich lese
lerne ich siegen,
wenn ich lese
pflüge ich Erde,
wenn ich lese
zähme ich Pferde,
wenn ich lese
wage ich Träume,
wenn ich lese
pflanze ich Bäume,
wenn ich lese
baue ich Türme,
wenn ich lese
reite ich Stürme,
wenn ich lese
bin ich Knecht,
wenn ich lese
spreche ich Recht,
wenn ich lese
singe ich stumm,
wenn ich lese
bringe ich um,
wenn ich lese
raffe ich Zeit,
wenn ich lese
liebe ich Leid,
wenn ich lese
traue ich mich,
wenn ich lese
bin ich nicht ich.

Horst Brendel 2007

„Bewahre deine Liebe zur Natur, denn das ist der richtige Weg zu immer besserem Kunstverständnis.“

Vincent von Gogh

Baum im Herbst mit orangefarbenem Lauf.
Strand mit Sand und Steinen

„Denn die Kunst ist eine Tochter der Freiheit, und von der Notwendigkeit der Geister, nicht von der Notdurft der Materie will sie ihre Vorschriften empfangen.“

Friedrich von Schiller

„Religion ist das unaufhörliche Zwiegespräch der Menschheit mit Gott. Kunst ist ihr Selbstgespräch.“

Franz Werfel

Hohlweg durch Büsche und Bäume

„Kunst wäscht den Staub des Alltags
von der Seele.“

Pablo Picasso

„Die Kunst ist keine Dienerin 
der Menge.“

August von Platen-Hallermünde

„Das gute Kunstwerk stellt nicht etwa Gegensätze nebeneinander, sondern es lässt uns das Gegensätzliche in einem unsichtbaren Hintergrunde ahnen. In dem Leichten ist das Schwere mitgegenwärtig.“

Ludwig Reiners

„Ich orientiere mich in der Darstellung nicht an den Oberflächen und dem primär Sichtbaren, sondern an den Wirkungen, die hinter der Oberfläche verborgen sind.“

Ursula Heermann-Jensen

„Neuer Tag.
Neues Bild.
Neues Glück
.“

Sonja Neumann, Daily Painting

Birgit Lorenz Acrylbild bunte Kois Mädchen

 

„Mit Kunst kann man den Menschen
die Augen öffnen!““

Birgit Lorenz

Lies auch:

Kunst-Links: Inspiration aus dem Internet.

Kunst-Links

Interessante Websites und Blogs

Palma Vecchio (Jacopo Negretti),1480-1528, Jupiter in der Gestalt Dianas wirbt um Kallisto. Öl auf Pappelholz, 98 x 152 cm. Städel Museum, Frankfurt am Main.

Tizian im Städel

Gemäldekunst der Renaissance

Ursula Heermann-Jensen

Eine Frage der Wahrnehmung

Ein Schwarz-weiß-Foto eines Apfels mit Kirschen wurde in fünf verschiedenen Helligkeitszonen eingeteilt.

Atelier-Wissen: Licht und Schatten

Sonja Neumann zeigt, wie es geht

KUNSTSCHÖN KOSTENLOS ABONNIEREN

Mit dem Email-Abonnement verpasst du keinen neuen Beitrag mehr! 

Behalte es nicht für dich. Teile!