KUNSTschön – der Blog für Kunst, Malen und Zeichnen https://kunstschoen.de Ideen - Impulse - Inspiration Wed, 27 May 2020 15:27:54 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=5.3.3 Die Magie der Natur – im Gespräch mit Kirsten Schoppmann https://kunstschoen.de/die-magie-der-natur-im-gespraech-mit-kirsten-schoppmann/ https://kunstschoen.de/die-magie-der-natur-im-gespraech-mit-kirsten-schoppmann/#respond Fri, 29 May 2020 08:00:00 +0000 https://kunstschoen.de/?p=4631

Neues auf KUNSTschön - Der Blog für Kunst, Malen und Zeichnen
KUNSTschön - der Blog für Kunst, Malen und Zeichnen - Ideen - Impulse - Inspiration

Das zentrale Anliegen von Kirsten Schoppmann ist es, die belebte Natur in ihrer Einzigartigkeit und fragilen Schönheit festzuhalten. Ihre sensiblen Tierporträts zeugen dabei von großem Einfühlungsvermögen. Kirsten Schoppmann hat es sich zur Aufgabe gemacht, Tieren zeichnend und malend zu begegnen. „Ich möchte von Tieren erzählen – von ihrer Schönheit, all ihren Farben, Formen und ihrem Dasein und vor allem von ihrer Einzigartigkeit und Bedeutung für uns.“ Begegnung auf Augenhöhe Tiere bereicherten die Künstlerin dabei seit Kindheitstagen, denn sie „machten sie wild und bunt und zauberhaft und waren die schönste Selbstverständlichkeit der Welt“.Diese Begegnungen auf Augenhöhe waren es, die Kirsten Schoppmann dazu bewogen, die Persönlichkeit und die Seele der Tiere mitfühlend auf die Leinwand und den Malgrund zu bannen. „Malen bedeutet für mich Geschichten zu erzählen“, erklärt die sympathische Künstlerin. „Tiere zeichnend und malend zu begegnen ist ein Geschenk . Während des Arbeitens ist man ihnen nah. Und wenn man Glück hat, bekommt man als Maler sogar noch einen tiefen, langen Augenblick geschenkt. Das führt auf etwas eigentümlich Verbindendes, Bekanntes zurück, und man begegnet darin für einen kleinen Moment sich selbst.“ Bilder, die anrühren Kirsten Schoppmann setzt sich auch für den Tier- und Artenschutz ein. Ihr Leitmotiv ist Empathie und keineswegs blinde oder übersteigerte Tierliebe. Ihre Tiermalerei ist frei von den Klischees, die diesem Sujet zuweilen anhaften. Dafür ist sie mit viel feinsinnigem Gespür für das Wesentliche und mit großer Experimentierfreude umgesetzt. Die Künstlerin genießt die intensive Auseinandersetzung mit den Tieren. Sie strebt danach, sich der Magie der Natur, des Lebens, mit den Mitteln der modernen Malerei zu nähern. Die unerschöpfliche Welt der Malerei ist ihr „ein Werkzeug, die Wesensverwandtschaft unserer natürlichen Ordnung fühl- und sichtbar werden zu lässt. Sie vermag ein Vielfaches mehr transportieren als nur eine optische Illusion.“ Lust- und sinnenfrohes Arbeiten in der Acryl-Mischtechnik Als ideal für ihren sinnlichen Ansatz bezeichnet Kirsten Schoppmann dabei die Acryl-Mischtechnik. Keine Technik biete so viele Möglichkeiten und eine so umfangreiche Vielseitigkeit für „lust und sinnenfrohes Arbeiten aus dem Bauch heraus“. Mit ihrer leuchtenden Farbstärke erlauben Acrylfarben fast alles, was man sich als Künstler nur wünschen kann. Kirsten Schoppmann schätzt bei ihrer Arbeit im Atelier sowohl die Körperhaftigkeit wie auch die wässrige Vermalbarkeit der Farbe, die „Aspekte des Leichten und Luftigen“ mit sich führt. Sie kombiniert die Acrylfarben mit Vorliebe mit Pastellfarben, Beizen, Tusche, Pasten und Baustoffen. Sogar Collageelemente arbeitet sie mit ein, um „Fragmente von Ortserlebnissen und zurückliegenden Begegnungen einzubringen“. Mixed-Media-Arbeiten mit Gefühl Für …

Der Beitrag Die Magie der Natur – im Gespräch mit Kirsten Schoppmann erschien zuerst auf KUNSTschön - der Blog für Kunst, Malen und Zeichnen.

]]>
https://kunstschoen.de/die-magie-der-natur-im-gespraech-mit-kirsten-schoppmann/feed/ 0
Mal-Anleitung: „Watercolor-Kaktus“ von Christin Stapff https://kunstschoen.de/mal-anleitung-watercolor-kaktus-von-christin-stapff/ https://kunstschoen.de/mal-anleitung-watercolor-kaktus-von-christin-stapff/#respond Fri, 22 May 2020 08:00:00 +0000 https://kunstschoen.de/?p=4500 Stapff Watercolor Kaktus mit Blüte

Neues auf KUNSTschön - Der Blog für Kunst, Malen und Zeichnen
KUNSTschön - der Blog für Kunst, Malen und Zeichnen - Ideen - Impulse - Inspiration

Christin Stapff liebt Aquarellfarben, die sie zeitgemäßig im aktuellen Watercolor-Stil zu Papier bringt. Watercolor verbindet die Leuchtkraft und unkomplizierte Handhabung klassischer Aquarellfarben mit klaren, vereinfachten Motiven. Das Ergebnis sind erfrischend-fröhliche Bilder, die mit etwas Übung leicht von der Hand gehen. Mit der Papeterie-Firma Goldbuch (www.goldbuch.de) hat Christin Stapff ihre eigene Kollektion von Bullet Journals designt. Die „Minutes for me“-Serie besteht aus insgesamt sechs blumig illustrierten Covern, zwei davon mit Goldfolienprägung. Papeterie trifft Watercolor Die luftig-leichten Watercolor-Motive, die oft mit einem Hauch Humor daherkommen, verschönern in letzter Zeit auch immer häufiger Schreibwaren und Papeterie-Produkte. So hat Christin Stapff z. B. mit der Papeterie-Firma Goldbuch eine eigene Kollektion von Bullet Journals designt. Die „Minutes for me“-Serie besteht aus insgesamt sechs blumig illustrierten Covern, zwei davon mit Goldfolienprägung. Ein besonders beliebtes Cover-Motiv ist dabei der Kaktus. Wie man ihn mit Aquarellfarben selbst malen kann, zeigt sie in dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung. Du brauchst: Aquarellpapier Aquarellfarben in Kadmiumgelb, Permanentgrün, Preußischblau, Zinnoberrot und Sepiabraun Mischpalette Rundpinsel Gr. 8 und 12 Abtropftuch Bleistift 1 Skizziere zunächst ein großes Oval auf dein Aquarellpapier. Teile dieses Oval vertikal in ungefähr drei gleichgroße Abschnitte. Für den typischen Kaktus-Look werden die Außenlinien der Abschnitte mit flachen, aneinander gereihten Halbkreisen gezeichnet . 2 Vermische Permanentgrün und ein bisschen Kadmiumgelb auf deiner Mischpalette und male den ersten Kaktus-Abschnitt mit dem Pinsel Gr. 8  und einem transparenten Gelbgrün. Auf deine noch feuchte Farbe kannst du nun ein deckenderes Grün-Blau geben. 3 Male auf diese Art und Weise auch die beiden anderen Abschnitte aus. Lass dabei zwischen den Abschnitten einen ganz kleinen Abstand, damit die Struktur des Kaktus noch zu sehen ist. 4 Auf den oberen Teil des Kaktus male eine Blüte mit einem transparenten Zinnoberrot. Male dafür drei Schlaufen um den oberen Kaktusteil. Füge an den jeweils äußeren Schlaufen noch zwei kleine an. 5 Dunkle dein Zinnoberrot mit etwas Sepiabraun ab und setze mit deiner Pinselspitze kleine Punkte als Blütennarben. Mit dem Pinsel Gr. 2 kannst du nun auf die herausstehenden Kaktusspitzen drei bis vier kurze dünne Striche malen und so die Stacheln andeuten. Christin Stapff www.maedchenkunst.de @maedchenkunst Auf ihrer website www.maedchenkunst.de findet man ihren Blog, Shop und kreative Online-Kurse.  Einen Überblick über ihre künstlerische Arbeit erhält man am besten auf ihrem Instagram-account @maedchenkunst. Kreative Online-Kurse auf YouTube: Mädchenkunst auf www.maedchenkunst.de über die neue Kreativ-Mitgliedschaft über www.udemy.de Kunstschoen.de kostenlos abonnieren! Lies auch: Kunst ist Lebensfreude Im Gespräch mit Christin Stapff Mal-Anleitung Watercolor-Blumenstrauß von Christin Stapff Mal-Anleitung „Frischer Horizont“ von Angelika Biber …

Der Beitrag Mal-Anleitung: „Watercolor-Kaktus“ von Christin Stapff erschien zuerst auf KUNSTschön - der Blog für Kunst, Malen und Zeichnen.

]]>
https://kunstschoen.de/mal-anleitung-watercolor-kaktus-von-christin-stapff/feed/ 0
Blütenreise: Die Fantasie auf Reisen schicken https://kunstschoen.de/bluetenreise-die-fantasie-auf-reisen-schicken/ https://kunstschoen.de/bluetenreise-die-fantasie-auf-reisen-schicken/#respond Fri, 15 May 2020 08:00:00 +0000 https://kunstschoen.de/?p=4558 Blütenreise BusseSeewald

Neues auf KUNSTschön - Der Blog für Kunst, Malen und Zeichnen
KUNSTschön - der Blog für Kunst, Malen und Zeichnen - Ideen - Impulse - Inspiration

Während unsere Welt sich gerade in einer Art permanentem Ausnahmezustand befindet, wird mir dieser Tage beim Fahrradfahren durch die Natur vor allem eines bewusst: Die Bäume und Blumen blühen unbeirrt weiter. Der Rhythmus der Natur in Buchform Die Natur verfolgt unabhängig vom Weltgeschehen ihren ganz eigenen Rhythmus! Und sie hilft mir und sicher sehr vielen anderen Menschen in dieser besonderen Zeit, zu entspannen und durchzuatmen – daran kann mich in diesem Jahr nicht einmal mein Heuschnupfen hindern! „Wo Blumen blühen, lächelt die Welt.“                                 Ralph Waldo Emerson Der im Februar erschienene Band „Blütenreise – Die schönsten Reiseziele Europas zur Blütezeit“ widmet sich speziell diesem ganz eigenen Rhythmus der Natur und wartet mit informativen Texten zu den botanischen Besonderheiten im Jahresverlauf auf. Wunderschöne Fotos ergänzen dabei die Texte der Autorin Christa Klus-Neufanger, die als Journalistin und Autorin bereits mehrere Gartenbücher verfasst hat und regelmäßig Beiträge in Gartenzeitschriften veröffentlicht. Den Blüten vorerst in der Fantasie hinterherreisen Sicher, zur Zeit ist ebenso wenig daran zu denken, zur Mandelblüte nach Mallorca oder zur Lavendelzeit in die Provence zu reisen wie die Hortensienblüte vorort auf den Azoren zu bewundern. Auch die Apfelblüte in Südtirol und die Obstbaumblüte im Alten Land müssen dieser Tage zwangsläufig ohne uns aufkommen – der Virus macht all unseren Reiseplänen einen Strich durch die Rechnung.  Aber was hindert uns denn, in unserer Fantasie auf die Reise zu gehen? Gar nichts – im Gegenteil! Ich bin mir sicher, dass man diese Ziele dann umso mehr zu schätzen wissen wird, wenn sie erst wieder erreichbar sind. Denn zusätzlich zu der dann wiedergewonnen Freiheit hat man jetzt schon all die nötigen Hintergrundinformationen zur Hand. Bildband und Reiseführer in einem Dieses Buch von Christa Klus-Neufanger ist Bildband und Reiseführer in einem und nimmt seine Leser auf die 20 schönsten Blütenreisen Europas rund ums Jahr mit. Man erfährt dabei alles Wissenswerte über die verschiedenen Blüten und Regionen und über die Feste und Märkte, die anlässlich der jeweiligen Blütenpracht in der Region veranstaltet werden. Die Autorin geht auf die Highlights der Region ebenso ein wie auf geführte Wanderungen, die man unternehmen kann. Sie gibt außerdem besondere Shoppings-Tipps und verweist auf Züchter. Auch werden besondere und historische Parkanlagen und Gärten namentlich aufgeführt und mit Hintergrundinformationen näher vorgestellt. Der Bildband ist damit ein ideales Geschenkbuch für Reise- und Blumenliebhaber und er schenkt bei der Lektüre …

Der Beitrag Blütenreise: Die Fantasie auf Reisen schicken erschien zuerst auf KUNSTschön - der Blog für Kunst, Malen und Zeichnen.

]]>
https://kunstschoen.de/bluetenreise-die-fantasie-auf-reisen-schicken/feed/ 0
Mal-Anleitung: „Frühlingsblumen mit Brushpens“ von Nina Rötters https://kunstschoen.de/mal-anleitung-fruehlingsblumen-von-nina-roetters/ https://kunstschoen.de/mal-anleitung-fruehlingsblumen-von-nina-roetters/#respond Fri, 08 May 2020 08:00:00 +0000 https://kunstschoen.de/?p=4534 Nina Rötters Watercolor Frühlingsblumen

Neues auf KUNSTschön - Der Blog für Kunst, Malen und Zeichnen
KUNSTschön - der Blog für Kunst, Malen und Zeichnen - Ideen - Impulse - Inspiration

Seit sie einen Stift halten kann, zeichnet und malt Nina Rötters. Und als sie vor einigen Jahren Watercolor und Lettering für sich entdeckte, war es endgültig um sie geschehen. Ihre luftig-leichten Motive bringt sie mit verschiedenen Materialien zu Papier: Aquarellfarben, Markern oder – wie hier – mit Brushpens, Stiften mit einer pinselartigen Spitze. Mit Brushpens kann man ähnlich wie mit Aquarellfarben Lasuren anlegen, Farben ineinander oder mit Wasser vermalen.  Kreativität kann man trainieren! „Kreativität ist wie ein Muskel, den man trainieren kann.“ Davon ist Nina Rötters überzeugt. Schließlich lag ihre eigene Kreativität einige Jahre lang wegen Familie und Beruf brach. Als sie dann ihre künstlerische Ader als Ausgleich zum Alltagsstress wieder aufweckte, war auch bei ihr Üben angesagt. Dass Watercolor und Lettering aber gar nicht so schwer sind, zeigt sie in ihren Workshops. Du brauchst: Aquarellpapier Bleistift und Radiergummi Ecoline Brushpen in 201 Hellgelb, 311 Zinnober, 361 Hellrosa, 545 Rotviolett, 416 Sepia, 533 Indigo, 654 Tannengrün, 657 Bronzegrün, 676 Grasgrün, 390 Pastellrosa Rundpinsel in Größe 3 oder Wassertankpinsel in Stärke fein Gelstift in Weiß 1 Zeichne dein Frühlingsarrangement mit Bleistift auf dein Papier, füge auch Blätter und kleine Knospen ein. Achte darauf, den Bleistift nicht zu fest aufzudrücken, damit du am Ende alle Linien wieder ausradieren kannst. 2 Färbe nun mit den Brushpens die Flächen nur teilweise ein. Es ist wichtig, dass du viel weißes Papier frei lässt, damit dein Bild nach dem Vermalen schön hell und leicht wirkt. 3 Mit dem feuchten Pinsel werden die Farbflächen nun nach und nach vermalt. Stoßen Farbflächen aufeinander, achte darauf, dass diese nicht ineinander verlaufen. Am besten ist, du lässt dein Bild zwischendurch gut trocknen. 4 Nachdem du die Vorzeichnung vorsichtig weg radiert hast, kannst du mit einem weißen Gelstift noch Blattadern und Details hinzufügen. Nina Rötters verheiratet, zwei Töchter und eine Katze Autorin von Büchern zum Lettering gibt Kurse und Workshops www.stickynote-lettering.de Instagram: @stickynote.lettering Kunstschoen.de kostenlos abonnieren! Lies auch: Kunst ist Lebensfreude Im Gespräch mit Christin Stapff Buchempfehlung Paper Pictures: Kleine Kunstwerke aus bemaltem Papier Mal-Anleitung „Frischer Horizont“ von Angelika Biber Mal-Anleitung Watercolor-Blumenstrauß von Christin Stapff

Der Beitrag Mal-Anleitung: „Frühlingsblumen mit Brushpens“ von Nina Rötters erschien zuerst auf KUNSTschön - der Blog für Kunst, Malen und Zeichnen.

]]>
https://kunstschoen.de/mal-anleitung-fruehlingsblumen-von-nina-roetters/feed/ 0
Lettering ist wie Yoga: Im Gespräch mit Nina Rötters https://kunstschoen.de/lettering-ist-wie-yoga-im-gespraech-mit-nina-roetters/ https://kunstschoen.de/lettering-ist-wie-yoga-im-gespraech-mit-nina-roetters/#respond Fri, 01 May 2020 08:00:00 +0000 https://kunstschoen.de/?p=4504 alle Werke und Fotos, sofern nicht anders angegeben: © Nina Rötters

Neues auf KUNSTschön - Der Blog für Kunst, Malen und Zeichnen
KUNSTschön - der Blog für Kunst, Malen und Zeichnen - Ideen - Impulse - Inspiration

Das Leben geht für Nina Rötters bisweilen ganz schön turbulent zu: Mann und zwei Kinder, Haushalt und Beruf halten sie auf Trab. Dennoch – oder vielleicht gerade deshalb – findet sie Zeit für ihre Kunst: Watercolor und Lettering. Seit sie einen Pinsel oder Stift halten kann, malt und zeichnet sie. Ihre ersten richtigen Aquarellbuntstifte und ein Kalligrafie-Set, das ihr ihr Vater schenkte, als sie 12 Jahre alt war, legten schließlich den Grundstein für ihre heutige Leidenschaft für Lettering und Watercolor. Später, in der Schule, wählte sie selbstverständlich Kunst als Leistungskurs. Hier machte sie auch die ersten intensiven künstlerischen Erfahrungen, denn sie hatte das Glück, von einem Lehrer unterrichtet zu werden, der selbst Künstler ist. https://manfred-nietsch.jimdofree.com/vita/ Inspiration Internet und Museum Auf das Thema Handlettering, das ihren Stil heute bestimmt, ist Nina Rötters allerdings erst 2016 beim Websurfen gestoßen. Sie war von dieser Art, Buchstaben zu gestalten, so fasziniert, dass sie diese Techniken unbedingt auch beherrschen wollte. Und so ging sie umgehend daran, sich das Lettern mit Hilfe von Videos auf Youtube und Instagram anzueignen. Besonders die Möglichkeit, Emotionen durch die Gestaltung von Buchstaben auf das Papier zu bringen, fesselt sie jeden Tag aufs Neue. Inspiration holt sich Nina Rötters zuweilen aber auch auf ganz traditionelle Art: Sie geht ins Museum. Das begann bei ihr schon als Jugendliche, als sie jeden Sommer mit einem Schüler-Ferienpass kostenlosen Eintritt in die Düsseldorf Museen erhielt. So verbrachte sie viel Zeit in der Düsseldorfer Kunstsammlung oder im Museum Ehrenhof und bewunderte dort die Kunstwerke. Am meisten, erinnert sie sich, begeisterte sie eine Ausstellung von Juan Miró begeistert, als sie etwa 12 Jahre alt war. Lettern mit der Feder ist eine ganz besondere Erfahrung, besonders in Gold und anderen Metallic-Tönen auf dunklem Untergrund. Nicht einschränken lassen! So gern Nina Rötters mit Aquarellfarben malt, so ungern möchte sie sich auf eine Technik festlegen. Daher lebt sie ihre Kreativität mit den verschiedensten Materialien und hat neben Aquarell auch Mixed Media für sich entdeckt: Kreidemarker auf Glas oder Tafeln, Acrylfarbe auf verschiedenste Gegenstände, Kugelschreiber auf Servietten und vieles mehr. Lettering, so findet sie, macht auf Gegenständen ebenso viel Freude wie auf Papier.Pinsel, Marker, Federn, Bleistifte … alles, was Pigmente auf Papier (oder einen Gegenstand) bringt, möchte sie ausprobieren. „Ich lege mich da ungerne fest und probiere gerne neue Techniken aus.“ Auch das Erstellen digitaler Kunstwerke mit dem Tablet bereitet ihr ab und an viel Freude. Duftig-leichtes Tulpen-Aquarell Mit Tusche skizzierte und mit …

Der Beitrag Lettering ist wie Yoga: Im Gespräch mit Nina Rötters erschien zuerst auf KUNSTschön - der Blog für Kunst, Malen und Zeichnen.

]]>
https://kunstschoen.de/lettering-ist-wie-yoga-im-gespraech-mit-nina-roetters/feed/ 0
Mal-Anleitung: „Tulpen“ von Angelika Biber https://kunstschoen.de/mal-anleitung-tulpen-von-angelika-biber/ https://kunstschoen.de/mal-anleitung-tulpen-von-angelika-biber/#respond Fri, 24 Apr 2020 08:00:00 +0000 https://kunstschoen.de/?p=4468 Malanleitung Biber, Tulpen 4a Beitragsbild

Neues auf KUNSTschön - Der Blog für Kunst, Malen und Zeichnen
KUNSTschön - der Blog für Kunst, Malen und Zeichnen - Ideen - Impulse - Inspiration

Das Leben ist im Augenblick, in Zeiten von Corona, nicht gerade unbeschwert. Daher zeigt Angelika Biber in diesem Mal-Anleitung, wie man sich mit dem Malen die Stimmung aufheitern kann: mit dieser fröhlichen floralen 3er-Serie. Fröhlich in Serie Angelika Biber malt gern in Serie. Dabei gestaltet sie wiederholt ein und dasselbe Motiv, nimmt aber jedesmal Veränderungen vor. Mal verschiebt sie den Ausschnitt, verändert den Fokus des Bildes, mal geht sie näher heran und vieles mehr.Bei ihren Motiv-Variationen kommen verschiedenste kompositorische Überlegungen zum tragen: Kontraste, Anordnungen, Größenverhältnisse etc. Mehr dazu erklärt sie in ihrem neuen ebook: „Komposition – Spiel mit Farbe, Form und Kontrast“.Das Ergebnis sind luftige, lockere Bilder, die allein oder in Serie nebeneinander aufgehängt äußerst dekorativ wirken. Und dazu Leichtigkeit und Lebenfreude vermitteln!Du brauchst: Papier, Din A4 (160 g oder stärker) Acrylfarben in verschiedenen Grün-Tönen, Elfenbein, Hellgrau, Rosa, Zinnober, Türkisblau, Neon-Orange, Kobaltblau Ölpastellkreiden in verschiedenen Neon-Farben Flachpinsel Colour Shaper 1 Zuerst mit der Linolwalze strukturierte Flächen in Elfenbein, Hellgrau, Olivgrün hell und Gelbgrün auf das Papier rollen.Dabei versuchen, verschiedene Anordnungen im Format zu finden. In die Bereiche, wo die Farbe recht dick und noch feucht ist, eventuell mit dem Pinselstiel Linien hineinkratzen. 2 Mit dem schmalen Colour Shaper in Rosa und Zinnoberrot schwungvolle Formen in die noch freien, hellen Zwischenräume setzen. Die grünen Flächen sollen weitgehend erhalten bleiben.  3 Um die Tulpen herum nun lockere Konturen mit Ölpastellkreide in Neon-Orange zeichnen. Die Blütenstiele mit Ölpastellkreide in Neon-Grün andeuten.Anschließend mit einem kleinen synthetischen Flachpinsel verdünnte türkisblaue Farbe um die Blüten herum auftragen. 4 Nun fehlt es den Bildern nur noch etwas an Tiefe. Für mehr Tiefe im Bild mit dem trockenen Pinsel Acrylfarbe in Kobaltblau und Titanweiß aufnehmen und vermischen. Diese Farben stellenweise weich im Hintergrund verziehen.Anschließend noch leichte Lasuren in Neon-Orange über die Blüten legen, um die Tulpen noch mehr zum Strahlen zu bringen.Zum Abschluss noch ein paar weitere Linien und Kritzelspuren in neonfarbener Ölpastellkreide zeichnen: blau, gelb, grün und violett. Du magst keine Blumenbilder? Kein Problem, du kannst in diesem Prinzip auch andere Motive anlegen. Du magst kein Rosa? In anderen Farbtönen kann ich mir so eine Serie ebenfalls gut vorstellen. Den Möglichkeiten wird bei dieser Mischtechnik keine Grenze gesetzt. Probier es aus! Viel Freude bei allen Experimenten, lass Farbe fließen, Angelika Biber freischaffende Künstlerin und Dozentin in ihrem  Atelier ART FACTORY in Köln-Dünnwald kunstpädagogische Projektmitarbeiterin bei verschiedenen Bildungsträgern Autorin mehrerer Bücher zur experimentellen Malerei www.atelier-farbraeume.deNEU: Video-Kurse und Solo-Coachings Kunstschoen.de kostenlos …

Der Beitrag Mal-Anleitung: „Tulpen“ von Angelika Biber erschien zuerst auf KUNSTschön - der Blog für Kunst, Malen und Zeichnen.

]]>
https://kunstschoen.de/mal-anleitung-tulpen-von-angelika-biber/feed/ 0